Streik-Ticker #14:

+++ Mittwoch und Donnerstag: +++ 5 – 20 am Streikposten. +++ Keine besonderen Vorkommnisse. +++ Freitag: +++ 10 – 30 Leute am Streikposten. +++ Eine Person klaut das „Dieser Betrieb wird bestreikt!“-Schild, nimmt es mit ins Trotzdem und zerreißt es demonstrativ. +++ Eine 3/4 Stunde später steht ein besseres Schild vorm Lokal. +++ Streikposten wurde von „Atze Wellblech“ musikalisch unterstützt. +++ Viele Menschen blieben stehen. +++ Trotzdem weiterhin recht leer. +++ Familie und Freunde der Chefin treten mittlerweile deutlich agressiver auf. +++


2 Antworten auf „Streik-Ticker #14:“


  1. 1 tamara 22. Februar 2014 um 16:43 Uhr

    hallo ihr lügner! ich habe das schild nicht zerissen…wer lügen braucht um zu überzeugen sollte mal seine position überdenken!
    beste grüße
    tamara

  2. 2 tamara 23. Februar 2014 um 7:09 Uhr

    interessant! wo iat denn meine richtigstellung??? da hat wohl jemand angst vor anderen meinungen bzw. tatsachen…das ist ja regelrechte zensur. wolf schafft sich seine eigene kleine welt in der alles stimmt was er sich so ausdenkt…
    tja na klar, wer am längeren hebel sitzt kann die öffentliche wahrnehmung bestimmen aber mein lieber wolf, damit hast du nun nach deinem strukturell antisemitischen verhaltet (kauft nicht in dieser kneipe), deiner völligen ignoranz gegenüber datenschutz (johannas klarname einmal komplett im netz) und deinem antihumanistischen verhalten (johanna zu mobben wo und wie es nur geht, zur not mit hilfe von lügen und falschdarstellungen) schon zum mindestens vierten mal gegen grundsätze des linken welt- und menschenbildes verstoßen. herzlichen grlückwunsch. du bist ja ein richtiger sympath! gut das ausgerechnet du dir den kampf für mehr (menschen)rechte auf die fahnen schreibst…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.