Pressemitteilung: BNG-Streik – Klage gegen Chefin und Demonstration

BNG in vierter Streikwoche. Gewerkschaftsdemo zu Bedingungen in der Gastro angekündigt.

Seit über 20 Tagen streiken drei Kellner_innen in der Kneipe Trotzdem für einen Haustarifvertrag. Da die Chefin keinerlei Verhandlungsbereitschaft bzgl. Tarifvertrag und Rücknahme der Kündigungen zeigt, klagt die Gewerkschaft nun gegen letztere. Am Donnerstag den 27. Februar kündigt die BNG außerdem eine Demonstration zu den allgemeinen Missständen in der Dresdner Gastronomie-Branche an.

Weiterhin stehen täglich Streikposten vor dem Betrieb. Immer mehr Gäste meiden das Lokal aufgrund seiner gewerkschaftsfeindlichen Praxis. Zeitgleich bemüht sich die Gewerkschaft BNG um eine Ausweitung der notwendigen Debatte auf die gesamte prekäre Branche in der Dresdner Neustadt. So fand eine öffentliche Arbeitsrecht-Schulung statt, an der Interessierte aus acht Betrieben teilnahmen.

Die für den 27. Februar um 19 Uhr geplante Gewerkschaftsdemonstration steht unter dem Motto „So geht’s nicht weiter in der Gastro!“. Jeanette Schmidt (26) von der BNG sagt dazu: „Wir wollen Kund_innen und Kolleg_innen erreichen und während der Demo auch auf die Betriebe eingehen.“ Vom Trotzdem aus soll eine Runde durch das belebte Kneipenviertel gezogen werden, um abschließend wieder am Streikposten anzukommen.

Gegen die Kündigung der drei Kolleg_innen im Trotzdem hat die Gewerkschaft nun auch Klage eingereicht. „Wir denken die Kündigung ist unhaltbar. Wir hätten der Chefin den Rechtsweg gerne erspart, aber ihre mangelnde Verhandlungsbereitschaft und die gesetzlichen Fristen zwingen uns nun zu diesem Schritt.“, sagt Wolf Meyer (25) von der BNG-Betriebsgruppe. Die Gewerkschaft hält weiterhin an ihren Forderungen nach einem Haustarifvertrag fest. Sie fordert die Betreiberin des Trotzdem regelmäßig zu Gesprächen auf.


4 Antworten auf „Pressemitteilung: BNG-Streik – Klage gegen Chefin und Demonstration“


  1. 1 Anne O. Nym 26. Februar 2014 um 21:53 Uhr

    Der Gewerkschaft fehlt die Aktivlegitimation. Klagen können nur die Arbeitnehmer. Sie können sich aber vertreten lassen, also sogar von Jeanette Schmidt (26).

  1. 1 Streikticker « Anarchistische Gruppe Düsseldorf (AG-D) Pingback am 24. Februar 2014 um 0:44 Uhr
  2. 2 LabourNet Germany: Treffpunkt für Ungehorsame, mit und ohne Job, basisnah, gesellschaftskritisch » Basisgewerkschaft Nahrung Gastronomie (BNG-FAU) streikt in Dresdner Kneipe Pingback am 25. Februar 2014 um 10:04 Uhr
  3. 3 Arbeitskampf im Gastrogewerbe der Neustadt | Alternative Dresden News Pingback am 28. Februar 2014 um 18:06 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.